Lichtquellenerkennung

Erkennung einer Lichtquelle während der Autofahrt

Mehr Licht, mehr Sicht, mehr Sicherheit

Kamerabasierte Lichtsteuerung, Light Source Detection, LSD

Licht- und Sichtverhältnisse haben tagsüber und während der Nacht einen wesentlichen Einfluss auf die Sicherheit im Straßenverkehr. Diffuses Licht fordert vom Fahrer eines Kraftfahrzeuges erhöhte Aufmerksamkeit und stellt besondere Anforderungen an die Fahrzeugtechnologie.

Unsere kamerabasierten Fahrerassistenzsysteme folgen der Prämisse "gute Sicht und gute Sichtbarkeit in jeder Situation". Sie sind in der Lage, die Lichtsituation der Fahrzeugumgebung zu erfassen, zu bewerten und dementsprechende automatische oder interaktive Maßnahmen zur Sicherheitsoptimierung vorzunehmen.


Funktionen

Adaptive Hell-Dunkel-Grenze
Das System passt kontinuierlich die Scheinwerferreichweite des eigenen Fahrzeuges an vorausfahrende oder entgegenkommende Fahrzeuge an. Der Scheinwerferkegel endet jeweils vor den anderen Fahrzeugen. Damit ermöglicht das System eine maximale Sichtweite für den Fahrer bei gleichzeitiger Blendfreiheit für den vorausfahrenden oder entgegenkommenden Verkehrsteilnehmer.


Fernlichtassistent
Selbstverständlich ermöglicht das Fernlicht nachts die beste Sicht. Meist wegen des erforderlichen ständigen Umschaltens bei veränderten Verkehrssituationen wird es, Untersuchungen zufolge, nur sehr selten genutzt. Das kamerabasierte System ermöglicht den zielgesteuerten, automatisierten Einsatz und die effiziente Nutzung der Fernlichtfunktion. Es schaltet sie nur dann ein, wenn kein entgegenkommendes Fahrzeug geblendet werden kann.


Vertikale Hell-Dunkel-Grenze
Beim blendfreien Fernlicht, auch vertikale Hell-Dunkel-Grenze genannt, fährt der Autofahrer nahezu ständig mit Fernlicht. Tauchen im Verkehrsraum blendungsgefährdete Fahrzeuge auf, werden aus der Fernlichtverteilung automatisch diejenigen Bereiche ausgeblendet, die die anderen Verkehrsteilnehmer stören könnten.


Markierendes Licht
Das markierende Licht optimiert die Sichtverhältnisse in der unmittelbaren Fahrzeugumgebung. Basierend auf einer Lichtverteilung, AFS- Advanced Frontlighting System, werden Personen und andere potenzielle Gefahrenstellen gezielt zusätzlich ausgeleuchtet. Durch die frühzeitige, bewusste Objekterkennung kann das Fahrverhalten situativ angepasst werden.

Kontakt

HELLA Aglaia Mobile Vision GmbH
Ein Unternehmen der HELLA Gruppe

Ullsteinstraße 140
12109 Berlin, Germany 

Tel: +49 (0) 30 2000 429-0
Fax: +49 (0) 30 2000 429-109

Mail: info@aglaia-gmbh.de